Gerhard Mössmer

Kirchgasse 18 | A- 6095 Grinzens

Mobile: +43 (0)699/17385577

Schüsselkarspitze, „Meßner- Sint“ (250m, VI+)

//Schüsselkarspitze, „Meßner- Sint“ (250m, VI+)

Finde den Fehler…

Bereits zum 2. Mal machen sich Stefan und ich auf, um die Meßner-Sint an der Schüsselkarspitze zu klettern. Mussten wir im Dezember 2016 im Graupelschauer umdrehen, waren heute Wetter und Verhältnisse perfekt. Doch leider machte uns das falsche Topo vom alten Wetterstein- Führer einen Strich durch die Rechnung: Die eingezeichnete dritte, 30 m lange und mit VI+ bewertete Seillänge existiert schlicht weg nicht. Sie ist Teil der 2. SL, wie sich später – mit Hilfe des neuen Führers – herausstellte. Was für uns zur Folge hatte, dass uns das Topo in der vermeintlich 3. SL nach rechts über die eingezeichneten Platten ins Nirvana schickte. Irgendwo bei der Spindler- Führe trafen wir wieder auf alte Haken, denen wir noch eine Seillänge aufwärts folgten. Stunden später und frustriert über ein abermals falsches Topo traten wir schließlich den Rückzug an und zogen den Radler auf der Wangalm weiterem Gemurkse vor…

Tipps und Infos

  • Neues Topo verwenden, das Alte in den Müll schmeißen.
  • Nach der 2. SL (Stand an einem geklebten Ring) geht es – logisch – in einer Verschneidung relativ gerade bzw. leicht links hinauf weiter.

Zeit

  • Auto-Einstieg: ~ 2:00 h
  • Kletterzeit: ~ ?

 

Material

  • BD Cams #0.3 – #3, einige C3’s
  • Klemmkeilsortiment
  • 10 Expressen

Fazit

Zumindest die ersten beiden Seillängen sind ob ihrer Felsqualität sehr lohnen. Der Rest steht in den Sternen bzw. im neuen Topo 😉

*****

2017-10-21T19:26:00+00:00 Oktober 19th, 2017|Felsklettern|