Monte Brento O-Wand, „Via Vertigine“ (1000m, VI+ A2)

//Monte Brento O-Wand, „Via Vertigine“ (1000m, VI+ A2)

Steil. Steiler. Monte Brento!

Dass meine erste Technotour der Monte Brento wird, sollte ich gleich nach den ersten Metern an den Trittleitern verfluchen: immerhin hängt dieses „Monster“ von Berg auf 600m Höhe ca. 120m(!) über und so standen Klaus und mir 1000 süßsaure Technometer bevor! Also „recht steil“ könnte man sagen!

Schliesslich hat es auch einige Seillängen und einiges an Material, welches ich gleich in der saugenden Tiefe des Berges versenkt habe, gedauert, bis ich mich an die ungewöhnliche Art der Fortbewegung an dieser überhängenden Wand gewöhnt habe.

Kurzum: nach 16 1/2 Stunden Dauer- Techno- Kletterei im Überhang, krampfenden Armen, klebriger Zunge, verschwitzdem T-Shirt, schmerzenden Fingern und total dehydriertem Körper hatte der Spass (beinahe) ein Ende: nur noch der Abstieg stand vor uns und wer den Brento kennt weiss, dass sich der auch noch einmal zieht! Mit der Heimreise am Sonnntag wurde es nichts, aber was tut man nicht alles für eine „nette“ Klettertour am Wochenende!!

Einen ausführlichen Bericht und interessante Tips für Wiederholer findet ihr auf der Homepage von Klaus

[nggallery id=6]

2018-10-27T11:08:06+01:00 Juni 6th, 2010|Felsklettern|

Gerhard Mössmer

Kirchgasse 18 | A- 6095 Grinzens

Mobile: +43 (0)699/17385577