Kopfkraxe S-Wand, „Blue Moon“ (470m, 6a)

//Kopfkraxe S-Wand, „Blue Moon“ (470m, 6a)

Späterherbstzeit ist Kopfkraxenzeit

Um die Sammlung an (sinnvollen) Touren an Kopfkraxe und Sonneck zu komplettieren, verschlägt es Werner und mich wieder mal in den Koasa. Wie jedes Mal um diese Jahreszeit herrschen auch heute wieder Traumhafte Verhältnisse an der, inzwischen menschenlehren Südwand. A propos Traumhaft: dieses Prädikat hat sich die Bilderbuch-Piazverschneidung und somit das Herzstück der Tour absolut verdient: Allein deshalb ist die Tour einen Besuch Wert.

Tipps und Infos

  • Der Einstieg ist angeschrieben (Blauer Mond ;-)).
  • In der 1. SL rechts halten zum Stand (links befindet sich nach ca. 35 m ein neuer Abseilstand, der ist es nicht).
  • In der 4. SL kann ein #1er Cam ganz nützlich sein, für die folgende Traumverschneidung (5. SL) ist kein zusätzliches Material notwendig.
  • In Summe ist die Tour recht gutmütig bewertet, allerdings sind die Hakenabstände hin und wieder auch etwas weiter.
  • Weitere Infos und Topo gibt’s hier.

Zeit

  • Auto-Einstieg: ~ 1:45 h
  • Kletterzeit: ~ 4:30 h
  • Ausstieg-Auto: ~ 2:00 h

Material

  • BD Cams #0.5 – #1
  • 12 Expressen

Fazit

Zu Recht sehr beliebte Tour mit 2 (Wasserrillen und Piazverschneidung) schönen – und in Erinnerung bleibenden – Seillängen. Wer die Kopfkraxentouren kennt , nimmt auch das Gehgelände zwischendurch in Kauf.

*****

2018-10-29T16:22:07+00:00 Oktober 10th, 2018|Felsklettern|

Gerhard Mössmer

Kirchgasse 18 | A- 6095 Grinzens

Mobile: +43 (0)699/17385577