Gerhard Mössmer

Kirchgasse 18 | A- 6095 Grinzens

Mobile: +43 (0)699/17385577

Martinswand, „Midlifecrisis“ (250m, 7b/6a obl.)

//Martinswand, „Midlifecrisis“ (250m, 7b/6a obl.)

Neuland in der Martinswand

Wer glaubt, in der Martinswand wäre kein Platz mehr für Neutouren, der hat die Rechnung ohne zwei, sich offensichtlich in der Midlifecrisis befindlichen, Familienvätern gemacht. Denn wer sonst macht sich noch die Mühe, in aufopfernder Bohr- und Putzarbeit eine lohnende, neue Tour in durchwegs guten Martinswand- Kalk zu zaubern? Neben den neuen Sockeltouren ist nun auch wieder eine Route für „gehobenere Ansprüche“ entstanden. Für Didi und mich waren diese im ersten Versuch allerdings etwas zu gehoben, was einiges an „Expressschlingeng-Melkerei“ mit sich brachte… Umso mehr gilt es, den beiden eifrigen Erschließern zu gratulieren und Respekt zu zollen :-)!

Tipps und Infos

  • Der Zusteig erfolgt über den „Auckenthaler-Zustieg“ und zweigt bei der „Sunny Jo“ nach oben/links weg. Blaue Projekt-Schlinge am Einstieg.
  • Auf Grund der anhaltenden Schwierigkeiten sollten man den Zeitbedarf nicht unterschätzen.
  • Der ein- oder andere Griff ist evtl. noch etwas veränderlich, sollte aber bei der sehr guten Absicherung kein Problem sein.
  • Alle Stände sind mit Ring und Kette zum Abseilen eingerichtet.

Zeit

  • Auto-Einstieg: ~ 0:30 h
  • Kletterzeit: ~ 4:00 h
  • Ausstieg-Auto: ~ 2:00 h (über „Auckenthaler“)
  • Ausstieg-Auto: ~ 0:45 h (Abseilen über Tour)

Material

  • 14 Expressen

Fazit

Perfekt abgesicherte Neutour in der Martinswand für „gehobene Ansprüche“ 😉

*****

2017-10-21T21:08:49+00:00 Oktober 21st, 2017|Felsklettern|