Piz Ciavazes S-Wand, „Via le moto dal Sella“ (300m, 6b/A0)

//Piz Ciavazes S-Wand, „Via le moto dal Sella“ (300m, 6b/A0)

Viaggio dal Dolomiti – giornata uno

Um auch den ersten Tag unserer „viaggio dal dolomiti“ nützen zu können, machten Franz und ich Stopp am Piz Ciavazes. Schon lange stand der Neo-Klassiker „Via le Moto“ auf der Liste und jetzt – Ende Oktober – sind die Verhältnisse an der prallen Südwand einfach perfekt. Weniger perfekt entpuppte sich die Absicherung, die gerade in der 2. SL einiges an Vorstiegsmoral verlangt, welche Franz aber zum Glück zur Genüge mitbringt 🙂

Tipps und Infos

  • Je später der Herbst, desto eher besteht die Gefahr (wie wir vor 2 Jahren selbst zu spüren bekommen haben 🙁 ), dass Panzerknacker ihr Unwesen in der Gegend treiben. Also Auto besser direkt beim Gasthaus am Sella-Joch parken!
  • Leider bringt man zwischen den weiten Hakenabständen nicht immer Sicherungen unter, wo man gerne welche hätte. Also ist beherztes Höhersteigen gefragt.
  • Besonders schön ist die Platte in der 4. Seillänge und die steile, mit 7a bewertet Schlusswand, die sich auch A0 klettern lässt.

 

Zeit

  • Auto-Einstieg: ~ 0:30 h
  • Kletterzeit: ~ 4:00 h
  • Ausstieg-Auto: ~ 1:00 h

Material

  • BD Cams #0.3 – #2
  • 14 Expressen

Fazit

schöner Neo-Klassiker am Ciavazes, der an der ein- oder anderen Stelle noch einen Bohrhaken vertragen würde.

*****

2018-10-27T11:53:35+00:00 Oktober 13th, 2017|Felsklettern|

Gerhard Mössmer

Kirchgasse 18 | A- 6095 Grinzens

Mobile: +43 (0)699/17385577